Camiguin HUMMER Abenteuer
English  Français  Deutsch
 

Camiguin Hummer Geschichte(n)

Die Geschichte des Hummer

Der Hummer H1 war die zivile Version des Armee-M998 High Mobility Multipurpose Wheeled Vehicle (HMMWV), allgemein bekannt als Humvee. Er wurde von AM General gebaut. Das Fahrzeug wurde zwischen 1992 und 2006 produziert..Auf den zivilen Markt kam der Hummer H1 im Jahr 1992. Der Hummer H1 verdankt seine Bekanntheit den Fotos von der Operation Desert Storm und der enthusiastischen Kampagne von Arnold Schwarzenegger. "Arnie" besitzt persönlich mehrere Versionen des Hummers. GM kündete an, dass 2006 das letzte Modell des Hummer H1 gebaut werde würde. Grund dafür waren die neuen Abgasgesetze für Dieselmotoren in den USA, welche 2007 in Kraft getreten sind.
Das Original: Der Army Hummer M998
Der zivile Hummer H1 998
Das Original: Der Army Hummer M998
Der zivile Hummer H1 998

Die Geschichte unseres Camiguin Hummers

Unser Camiguin Hummer wurde 2002 von "Road Runner" in Tagbilaran gebaut. Filipinos sind als gute und einfallsreiche Handwerker bekannt. Ebenso bekannt sind sie dafür, von allem Kopien herzustellen ;-) 2002 bestellte ein Manager von Coca Cola einen Hummer. Glücklicherweise hatte das "Road Runners" Team gerade einen Original Humvee in ihrer Werkstatt. So konnten sie eine Kopie direkt vom Original anfertigen und einen Isuzu C240 Diesel Motor einbauen. Unser Hummer erhielt das typische Coca Cola Rot. Gleichzeitig bauten sie noch einen "Baby Hummer". Dieser ist keine originalgetreue Kopie, da kürzer und schmaler, aber der Baby Hummer ist heute noch in Tagbilaran anzutreffen.
Der 'Sunrise' Hummer
Das Abenteuer beginnt
Der 'Sunrise' Hummer
Das Abenteuer beginnt
Im Jahr 2005, hörte Hampi, ein Schweizer Expat und Besitzer des Alona Sunrise Snack in Panglao Gerüchte einen Hummer betreffend. Die Gerüchte sagten, dass ein Hummer beim Strassenverkehrsamt - LTO - in Tagbilaran herumstand. Nach vielem Fragen und Forschen fand Hampi den Besitzer des Hummers und konnte ihn kaufen. Die erste Aufgabe des Hummers war, Werbung für den Sunrise Snack am Alona Beach in Panglao zu machen. Aber sehr schnell fragten die Gäste nach Fahrten mit dem Hummer. Mehr und mehr verdrängten die Hummerfahrten das Restaurant und wurden zur Hauptattraktion. Hunderte von zufriedenen Kunden haben den Loboc River, die Bohol Tarsier und die Chocolate Hills mit dem Hummer entdeckt. Hampi und Thata haben den Hummer mit viel Liebe gepflegt und einiges an Zubehör an- und eingebaut. Zur Annehmlichkeit tragen heute eine eingebaute Dusche, Kühlboxen, Sonnendächer, Campingtische und Stühle bei.
Der schwarze Hummer mit Molave Holz Verkleidung
Voll ausgerüstet für ein gutes Pick-Nick in der Natur
Der schwarze Hummer mit Molave Holz Verkleidung
Voll ausgerüstet für ein gutes Pick-Nick in der Natur
2007 gab Hampi dem Hummer ein neues Aussehen. Die Trips durch den Wald und das Gebüsch hatten der roten Lackierung zugesetzt. Deshal erhielt der Hummer eine Seitenverkleidung aus Molave Hartholz und anstatt des empfindlichen roten Lacks eine schwarze Schutzbeschichtung. 2008 haben wir den Hummer in Panglao entdeckt. Seither haben viele unserer Gäste Bohol mit dem Hampi-Hummer entdeckt. Es war immer ein Erlebnis der besonderen Art mit Hampi und dem Hummer kreuz und quer durch Bohol zu fahren. Hampi hat mit seinem Humor und seinem Wissen köstlich unterhalten und Thata hat sich mit Liebe um das leibliche Wohl der Gäste gekümmert.

Anfang 2011 teilte uns Hampi mit, dass er mit den Hummer Fahrten aufhören werde, weil er auch nicht mehr der jüngste wäre. Wir zögerten nicht, Hampi zu fragen, ob er uns den Hummer verkaufen würde. Alles was wir bekamen war ein breites Lachen und ein herzliches JA.
Seit dem 1. Juni 2011 bringt der Hampi-Hummer Besucher in Camiguin zu allen Sehenswürdigkeiten der Insel, welche aus dem Feuer geboren wurde.
Fröhliche Abenteurer: Lauriane und Luc
Der Camiguin Hummer von oben
Fröhliche Abenteurer: Lauriane und Luc
Der Camiguin Hummer von oben
     
Kommen Sie nach Camiguin und erleben Sie unseren Hummer. Sie werden den Trip nie mehr vergessen. Durchgerüttelt von den Bergstrassen, vom Staub gepudert und total verschwitzt werden Sie zurückkommen. Und Sie werden ein Teil der Geschichte werden. Und wenn Sie einmal älter sein werden, dürfen Ihre Enkelkinder die Erlebnisse immer und immer wieder hören.